Statement vom AMEVIDA Vorstand zur Coronakrise

Liebe Mitarbeiterinnen, Liebe Mitarbeiter,

zunächst habe ich in dieser schweren Zeit eine gute Nachricht: Bis heute haben wir im Unternehmen keinen bestätigten Corona-Fall. Wir wollen und müssen alles dafür tun, dass das so bleibt!

Aber der Corona-Virus hat uns dennoch Alle fest im Griff, zuhause und im Büro. Fast gibt es kein anderes Thema.

Die Politik verabschiedet in immer schnellerer Geschwindigkeit immer mehr Gesetze und Erlasse, um das Virus einzudämmen - hoffentlich mit Erfolg, aber bisher leider, ohne die hierdurch verursachten Gesetzeslücken und -löcher zeitnah zu schließen.

So ist es auch heute noch so, dass der Staat keine finanzielle Sicherheit für Eltern gibt, die ihre Kinder betreuen müssen, da er die Schulen und Kindergärten geschlossen hat. Hier haben wir in dieser Woche unbürokratisch die Gehälter gezahlt. AMEVIDA wird auch in der kommenden Woche freiwillig helfen und weiterhin allen Eltern, welche die Kinderbetreuung übernehmen müssen, den Lohn bezahlen. Hierzu bitte ich wiederum um Verwendung des entsprechenden Antragsformulars.

Auch schwierig zu beantworten ist die Frage, ob und wie Mitarbeiter bezahlt werden, die in häuslicher Quarantäne sind.

Ich möchte dringend an Sie appellieren, sich bitte im Verdachtsfall einer Infektion z. B. weil Sie unmittelbar Kontakt zu einer Person hatten, bei der das Corona-Virus nachgewiesen wurde, bei ihrem Gesundheitsamt zu melden, es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung!

Wenn das Gesundheitsamt Sie in häusliche Quarantäne schickt bzw. ein Tätigkeitsverbot ausspricht, bekommen Sie für diese Zeit gegen schriftlichen Nachweis über AMEVIDA entsprechend dem Infektionsschutzgesetz ihr Gehalt. Mitarbeiter, welche sich aus eigenmächtigen oder welchen Gründen auch immer freiwillig selbst in "Quarantäne" begeben, haben dagegen keinen Entgeltanspruch!

AMEVIDA wird jedoch auch das Gehalt derjenigen Mitarbeiter weiterzahlen, welche mit einem Corona-Infizierten in Häuslicher Gemeinschaft leben, wenn sie die vom Gesundheitsamt verordnete Quarantäne und die Häusliche Lebensgemeinschaft belegen können. Auch hierfür stellen wir ein Antragsformular zur Verfügung.

Bitte nutzen Sie die vorstehenden Angebote nur, wenn Sie sie wirklich benötigen, denn natürlich schwächen diese freiwilligen Leistungen unsere Finanzkraft.

Ein leichtfertiges Fernbleiben vom Arbeitsplatz gefährdet aber den wirtschaftlichen Erfolg unseres Unternehmens und damit unsere Arbeitsplätze. Und dies gesagt habend, bleibt eine meiner Leitmaximen, die ich Ihnen seit Jahren "predige", unverändert bestehen: "Wer krank ist bleibt zuhause".

Bei den Mitarbeitern, die gesund sind und ihrer arbeitsvertraglichen aber auch solidarischen Verpflichtung folgend mit professioneller Arbeit und Erfolg zum Bestehen von AMEVIDA auch in diesen schweren Zeiten beitragen und damit auch den Kollegen, welche zuhause bleiben müssen, das finanzielle Überleben ermöglichen bedanke ich mich herzlich, auch im Namen dieser Kollegen.

Ein großer Teil von Ihnen ist "damals" mit mir durch die dunkle Insolvenzzeit gegangen und seitdem wissen wir, dass wir ALLES erreichen, wenn wir zusammenhalten.

Wir AMEVIDIANER müssen verantwortungsvoll mit uns und miteinander umgehen. Gemeinsam werden wir auch diese Zeit unbeschadet überstehen, vielleicht sogar gestärkt aus ihr hervorgehen.

Bleiben Sie gesund, ohne zu vereinsamen.

Ihr Dr. Matthias Eickhoff

Pressekontakt

Erfahren Sie mehr über unser Unternehmen. ​​​​​​​Kontaktieren Sie uns

Sabine Haas
Unternehmenskommunikation & Marketing

+49 209 7070217

Menü