AMEVIDA sorgt für seine Mitarbeiter

Einzigartige Zusatzversicherung für rund 1.400 Mitarbeiter

AMEVIDA, einer der großen Customer Care Dienstleister in Deutschland, bietet seinen rund 2.260 Mitarbeitern ab dem 1. Januar 2019 kostenfrei zwei Krankenzusatzversicherungen an. Dazu kooperiert AMEVIDA mit der Gothaer Krankenversicherung AG.

"Für uns steht der Mensch im Mittelpunkt," betont der Vorstand und Inhaber der AMEVIDA Dr. Matthias Eickhoff. Entsprechend diesem Motto hat die Gesundheit der Mitarbeiter für das Unternehmen mit Hauptsitz in Gelsenkirchen hohe Priorität. Neben der seit Jahren für alle Mitarbeiter bestehenden Möglichkeit, kostenfrei in einem Fitness-Studio zu trainieren, unterstützt AMEVIDA seine Mitarbeiter nun auch im Krankheitsfall. AMEVIDA hat eine vollständig arbeitgeberfinanzierte betriebliche Krankenversicherung als freiwillige Sozialleistung zum 1. Januar 2019 eingeführt. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit einer Betriebszugehörigkeit von mindestens 12 Monaten haben damit eine Krankenversicherung zur stationären Ergänzung und eine Zahnzusatzversicherung der Gothaer Krankenversicherung AG. Weitere Angestellte werden in Abhängigkeit Ihrer Betriebszugehörigkeit in den nächsten Monaten ebenfalls versichert. Es wurde vereinbart, dass auf die sonst üblichen Gesundheitsprüfungen oder gar Wartezeiten verzichtet wird. Auch Familienangehörige können zu günstigen Tarifen mitversichert werden. Auf eine Gesundheitsprüfung oder eine Wartezeit wird verzichtet.

"Wir sind sehr stolz, dass es uns gemeinsam mit der Gothaer Krankenversicherung AG gelungen ist, unsere Mitarbeiter im Krankheitsfall mit so einer leistungsstarken Zusatzversicherung zu unterstützen. Damit sind wir einzigartig bei den deutschen Callcenter-Betreibern," freut sich Vorstand und Inhaber der AMEVIDA Matthias Eickhoff.

Pressekontakt

Erfahren Sie mehr über unser Unternehmen. ​​​​​​​Kontaktieren Sie uns

Sabine Haas
Unternehmenskommunikation & Marketing

+49 209 7070217

Menü