Über 20 Auszubildende starten bei AMEVIDA

Seit gestern sind 21 junge Menschen in "ihren" Abteilungen bei AMEVIDA angekommen. Die erste Woche der neuen Auszubildenden stand ganz im Zeichen der Information, Kommunikation und dem Teambuilding. In dieser Woche startet die Ausbildung mit Schulungen für spezielle Projekte oder den ersten Eindrücken in den unterschiedlichsten Abteilungen des Call Center Riesen.

Am 1. August begann die Ausbildung für die Servicefachkräfte oder Kaufleute für Dialogmarketing, Kaufleute für Büromanagement und IT-Systemkaufleute bei AMEVIDA. Zwei oder drei Jahre haben die Lehrlinge Gelegenheit, die unterschiedlichen Abteilungen an den sieben Standorten in NRW und darüber hinaus kennenzulernen. Denn das in Call Center einzigartige Rotationsverfahren ermöglicht den Auszubildenden in unterschiedliche Tätigkeitsfelder hineinzuschnuppern.

Lukas Fuchs aus Essen ist sich sicher, den richtigen Weg eingeschlagen zu haben und freut sich auf die kommende Zeit: "Mir geht es darum, meine Zukunft abzusichern und Erfahrungen zu sammeln. Bei AMEVIDA gefällt mir, das menschliche Miteinander und die klaren Strukturen sehr".

Der Vorstand der AMEVIDA, Dr. Matthias Eickhoff: "Für uns sind diese eigenen Auszubildenden schon jetzt ein wichtiges Gut. Denn nur mit qualifizierten eigenen Kräften können wir unsere anspruchsvollen Ziele in einem wachsenden, aber umkämpften Markt behaupten."

Seit vielen Jahren bildet AMEVIDA an seinen verschiedenen Standorten aus. Unter den 2.300 Mitarbeitern sind zurzeit mehr als 50 Auszubildende.

Worauf der Call Center-Betreiber aus dem Ruhrgebiet besonders stolz ist: "Für uns", sagt Dr. Matthias Eickhoff, "ist es eine Selbstverständlichkeit, dass wir möglichst vielen jungen Leuten eine Ausbildung ermöglichen."

Pressekontakt

Erfahren Sie mehr über unser Unternehmen. ​​​​​​​Kontaktieren Sie uns

Sabine Haas
Unternehmenskommunikation & Marketing

+49 209 7070217

Menü